0€

CarTFT.com: Professional CarPCs and Displays

«   Change to: MiniPC.de – Small, flexible, powerful

Sprache ändern:

Deutsch
Mobile Car-PC and GPS-Solutions

Product comments of hsteinbo

Car-PC Intel D2700DC (Intel Atom 2x 2.13Ghz CPU, HDMI) [<b>FANLESS</b>] Intel D2700DC (Intel Atom 2x 2.13Ghz CPU, HDMI) [FANLESS]
 | 15.02.2012
Das Board wird in einem NAS eingesetzt (Ubuntu 11.10, headless OS)
Die Performance ist dafür gut ausreichend. Beim testweisen Betrieb mit X-Server (Unity) fiel auf, dass die GPU nicht voll unterstützt wird (keine Hardware-Beschleunigung der Graphik). Einen Hersteller-Treiber konnte ich nicht finden, habe aber auch nicht sehr lange gesucht.
Der Stromverbrauch ist erwartungsgemäß recht niedrig (System mit fünf Platten: idle < 30W, Vollast < 50W)
Wer Multimedia-Unterstützung z.B. für einen HTPC braucht, muss eventuell zu Windows greifen (oder mehr Zeit in die Linux-Treibersuche investieren)
Das Board scheint unter noch nicht ganz nachvollzogenen Umständen manchmal den Bootvorgang zu verweigern, wenn kein Display angeschlossen ist (was für ein Headless-System nachteilig ist).
Das lässt sich aber wahrscheinlich mit BIOS-Einstellungen hinbekommen.

Fazit: Eine Board, dass meine Erwartungen gut erfüllt, von dem aber keine Wunder erwartet werden dürfen

Car-PC CFI A-7879 V2 enclosure (4x 3.5" NAS, 1x 2.5", Hot-Plug, 1x PCI, USB3.0, 250W) *new* CFI A-7879 V2 enclosure (4x 3.5" NAS, 1x 2.5", Hot-Plug, 1x PCI, USB3.0, 250W) *new*
 | 15.02.2012
Das kompaktes Gehäuse ist gut zum Bau eines kleinen NAS mit bis zu vier Platten (plus einer extra 2.5" OS-Platte) geeignet.
Eine Anleitung lag nicht bei, aber der Einbau verlief auch so recht gut.
Wegen der kompakten Bauweise ist teilweise nicht viel Platz zum schrauben.
Einen Lautsprecher konnte ich nicht entdecken, also muss man auf Morse-Signale vom BIOS verzichten oder selbst Hand anlegen.
Die Frontpanel-Kabel waren bis auf das Kabel zum RESET-Knopf beschriftet.
Das Netzteil und der verbaute 12cm-Lüfter sind angenehm leise und erlauben einen Betrieb im Büro. Komplett lautlos ist das Gehäuse aber nicht.
Die verbauten Platten können leicht aus den abschließbaren Schächten entnommen werden.
Das Netzteil habe ich nicht vermessen, aber der Wirkungsgrad scheint in Ordnung zu sein (Idle-Verbrauch des Systems ist <2W)
Insgesamt fand ich das Gehäuse sehr gut verarbeitet und praktikabel.

Fazit: ich bin sehr zufrieden, das Gehäuse ist für den Preis wirklich Klasse.
Lediglich ein Lautsprecher und eine etwas weniger fummelige Montage des 2.5" Laufwerks würden mein Glück perfekt machen.